Termine

Real-Time Functional Imaging and Neurofeedback meeting

Vom 3. bis 6. November 2024 findet in Heidelberg das rtFIN-Meeting statt, die wichtigste Plattform für den Austausch neuester Forschungsergebnisse an der Schnittstelle von Echtzeit-Hirnbildgebung, Brain-Computer-Interfaces und Neurofeedback. Veranstaltungsort ist das neue Heidelberg Congress Center und das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim. Das DZPG ist Partner der Konferenz.

Die auf der rtFIN präsentierte Forschung fußt auf einem ständig wachsenden Verständnis der Funktionsweise des Gehirns. Sie wird angetrieben durch modernste Entwicklungen in der Hirnbildgebung und neuartige Datenanalysetools. Wir verstehen immer besser, wie der Mensch durch closed-loop Gehirntraining neue Fähigkeiten erwerben, seine Resilienz verbessern und psychische Erkrankungen behandeln kann. Grundlagenforschung, methodische Arbeiten sowie angewandte Forschung stehen im Rampenlicht. Die Pre-Conference-Workshop finden am 3. und 4. November in Zusammenarbeit mit CUBEX by NEXT MANNHEIM statt. Die Workshops bieten die einmalige Gelegenheit, von Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet zu lernen. Besuchen Sie die Konferenz-Website unter www.rtfin2024.org für weitere Informationen.

Die Keynote-Vorträge halten weltweit führende Expertinnen und Experten auf den Gebieten Brain-Computer-Interface (Andrea Kübler, Universität Würzburg), fMRT (funktioneller Magnetresonanztomographie)-Neurofeedback (Allison Adcock, Duke University) und Closed-Loop-Gehirnstimulation (Surjo Soekadar, Charité Berlin). In Symposien, Vorträgen und Poster-Sessions wird der neueste Stand der Forschung vorgestellt. 

Angesichts ihres noch relativ jungen Bestehens (12 Jahre Konferenzgeschichte mit 5 vergangenen Konferenzen in den USA, Japan, Schweiz und den Niederlanden) und mit ihrem interdisziplinären Fokus ist die rtFIN bekannt für ihre internationale, dynamische und kollegiale Atmosphäre. Getragen von einer aktiven Forscherinnen-Community wird die rtFIN von Teilnehmern aus aller Welt aufgesucht: sowohl von etablierten Wissenschaftlerinnen als auch von Nachwuchsforschern. Mit etwa 250 Teilnehmenden ist die Tagung ein Ort, an dem man sich über neueste Forschung informieren, Netzwerken, Projekte mit potenziellen Förderern diskutieren und einschlägige Unternehmen kennen lernen kann. 

Die Registrierung ist ab Januar 2024 möglich, die Einreichung von Beiträgen erfolgt ab Februar über die Webseite www.rtfin2024.org. Forschende, Aussteller und Interessierte finden dort weiterführende Informationen.

Für DZPG-Mitglieder ist es gegebenenfalls möglich, Reisemittel für diese Konferenz über das DZPG zu erhalten.